Magnolie im Abendrot.jpg

Osterspaziergang 9/12

Matthäus 27,35  + Psalm 22,19

NT: Als sie ihn aber gekreuzigt hatten, verteilten sie seine Kleider und warfen das Los darum.
AT: Sie verteilen meine Kleider unter sich und werfen das Los, wer mein Obergewand bekommen soll.

Aus menschlicher Sicht geschieht hier ein Justizmord, angestachelt durch manipulierte Massen und initiiert von einer machtbesessenen geistlichen Führungsriege.
Aus Gottes Sicht geht alles nach Plan. Unzählige Hinweise auf das Leben des Messias Jesus Christus findet man im Alten Testament. Darunter sogar dieses Detail, dass sein Obergewand nicht zerschnitten, sondern verlost werden wird.

Das ist eine von den vielen Stellen, die die Bibel so spannend und einzigartig machen, weil über Jahrtausende hin von ganz unterschiedlichen Menschen Vorhersagen geschrieben wurden, die Jesus Christus erfüllt hat. Sogar das „Würfelspiel“ um seine Kleidung.

Wenn viele Geschehnisse längst vorher so genau beschrieben worden waren, warum glaubten die Menschen zur Zeit Jesu dann nicht an ihn? Sie sahen es doch mit eigenen Augen?

Wenn wir auf die Geschichte seit Ostern zurücksehen, gibt es unzählige weitere erfüllte Voraussagen. Warum glauben die meisten Menschen ihnen heute nicht?

Ein anderes, vielleicht inzwischen besseres Wort für Glauben ist Vertrauen. Warum vertrauen so viele Menschen Gott in Jesus nicht?
Oder noch konkreter: Wie weit geht Ihr Vertrauen zu diesem Gott der Bibel?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.