Schlagzeilen

In acht Lektionen zum Selbststudium oder für Hauskreise: Der Bibelgrundkurs "Gottes Weg zum Heil". Ein chronologischer Überblick, der Gottes Heilsgeschichte von 1. Mose bis zur Offenbarung beschreibt. Mehr...

Natürliche Gemeindeentwicklung PDF Drucken E-Mail

Es gibt unzählige Methoden, Konzepte und Wege, um Gemeindewachstum zu versuchen. Manchmal klappt es, oft aber auch nicht, weil das Ideal zu weit weg ist, von der eigenen Gemeindesituation oder die Methode einfach nicht zur örtlichen Arbeit passt. Einen völlig anderen Weg

geht die "Natürliche Gemeindeentwicklung" (NGE). Sie proklamiert keine Modelle, sondern möchte den Blick auf die biblischen Prinzipien lenken und Anstöße / Beratung zur Umsetzung dieser geben.
Wachstum, aus der Perspektive des Neuen Testamentes, ist eine nicht zuerst eine Frage von Quantität, sondern von Qualität. Dass Gott auch quantitatives Wachstum schenkt, wo eine Gemeinde sich darum bemüht, Gottes Willen zu leben, ist oft eine Beigabe. Die Natürliche Gemeindeentwicklung möchte dieses Wachstum fördern. Dazu wurden verschiedene biblische Gemeindebauprinzipien zu acht Qualitätsmerkmalen zusammengefasst:

 

  1. Bevollmächtigende Leiterschaft
  2. Gabenorientierte Mitarbeiterschaft
  3. Leidenschaftliche Spiritualität
  4. Zweckmäßige Strukturen
  5. Inspirierender Gottesdienst
  6. Ganzheitliche Kleingruppen
  7. Bedürfnisorientierte Evangelisation
  8. Liebevolle Beziehungen

Alle diese Handlungsfelder der Gemeinde entwickeln sich normalerweise ganz natürlich. Doch es gibt Umstände, die Wachstum fördern und Wachstum hindern können. Dazu kommt, dass man in seiner eigenen Gemeinde auch betriebsblind werden kann. Wenn man merkt, dass man nicht mehr vorwärts kommt, oder das es irgendwo klemmt, ohne dass eine Ursache ersichtlich ist, kann der Blick von außen hilfreich, Augen öffnend sein.
Hier setzt die Gemeindeberatung der Natürlichen Gemeindeentwicklung an. Gott schenkt natürliches Wachstum. Aus dem Senfkorn wird ein Baum, wenn alles seinen normalen Gang geht. Andernfalls ist Ursachenforschung angesagt. Eine Möglichkeit der externen Ursachenforschung stellt das Gemeindeprofil dar.
Das internationale Institut, gegründet und geleitet von Christian A. Schwarz, hat aufgrund dieser biblischen Prinzipien weit über 60.000 Gemeinden weltweit analysiert. Eine solche Analyse kann der örtlichen Gemeinde helfen, indem sie einen Blick von außen auf die eigene Gemeindearbeit wirft. Mit Hilfe von wissenschaftlich erstellten und ausgewerteten Fragebögen liefert das Gemeindeprofil wertvolle Hinweise, welche der Qualitätsmerkmale gut ausgebildet sind und wo Wachstumspotential vorhanden ist.
Oft ist ein Gemeindeprofil der Einstieg in eine Gemeindeberatung, in der mit jeweils individuelle Ansätze / Ziele erarbeitet werden, um Wachstum zu fördern. Hierfür bildet NGE-Deutschland lizenzierte Berater aus, die einen solchen Prozess anstoßen und begleiten.

 

Für weitere Fragen / Kontaktaufnahme stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Weitere Infos gibt es auch hier:

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 04. Februar 2010 um 16:48 Uhr
 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size

Das Wort

Das Wort für Montag, 18. Dezember 2017

Sadrach, Mesach und Abednego sprachen zum König Nebukadnezar:

Unser Gott, dem wir dienen, kann uns aus dem glühenden Feuerofen erretten, und er wird uns bestimmt aus deiner Hand erretten, o König!

Daniel 3,17

Wir können zuversichtlich sagen: »Der Herr ist mein Helfer, und deshalb fürchte ich mich nicht vor dem, was ein Mensch mir antun könnte.«

Hebräer 13,6

CB Login

 

Musikhaus Thomann Linkpartner

 


Fotolia

 

Bücher - Flohmarkt

Hier gibt es gebrauchte Bücher, die einen neuen Leser suchen!


Sie verlassen damit die Webseiten von lebensbrot.de!

E-Cards

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* ein chronologischer Überblick
* komprimierte Information
* zum Selbststudium oder für
Haus-/Bibelkreise!
weiter Infos hier!

Lebensbrot.de