Schlagzeilen

In acht Lektionen zum Selbststudium oder für Hauskreise: Der Bibelgrundkurs "Gottes Weg zum Heil". Ein chronologischer Überblick, der Gottes Heilsgeschichte von 1. Mose bis zur Offenbarung beschreibt. Mehr...

Beständigkeit im Wandel der Zeit PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

Vor einiger Zeit machte eines unserer Kinder seinen Führerschein. Beim Autofahren haben wir uns manchmal darüber unterhalten, was man heute lernen muss, welche Vorschriften heute gültig sind und wie das vor 30 Jahren war. Vieles ist unverändert gültig, aber manches hat sich in den Jahren geändert. Das gilt für vieles im Leben.
Damals, als ich mit der Schule fertig war, haben viele Menschen Berufe erlernt, die es heute gar nicht mehr gibt. Und manches von dem, was ich mal gelernt habe, ist heute auch vieles überholt.
Dasselbe gilt auch für staatliche Gesetze. Nicht nur bei einem Regierungswechsel kann sich da manches ändern - und plötzlich gilt nicht mehr, was gestern noch gültig war.

Leben ist Veränderung. Aber wer kommt da noch mit?
Und wo sich ständig alles ändert: Wo ist da die Konstante, der feste Punkt, von dem aus ich alle Veränderungen mitmachen und überleben kann?
In der Bibel wird Jesus Christus so zitiert:


Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte vergehen nicht !
(Lukas 21,33)




Ja, in Jesus finde ich die Konstante, den Fixpunkt, an dem ich mein Leben festmachen kann. Da gibt es eine unveränderlich gültige Wahrheit. Sein Wort, die Bibel, ist schon tausende von Jahren alt - trotzdem ist es heute unverändert und gültig wird es auch in alle Ewigkeit sein. Das ist Beständigkeit. Das ist Zuverlässigkeit.  Das gibt mir Sicherheit und Gelassenheit in allen Stürmen und Veränderungen des Lebens. Alles mag sich ändern, aber Gott nicht. Sein Wort gilt.

 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size

Das Wort

Das Wort für Montag, 24. September 2018

Der Gottlose verlasse seinen Weg und der Übeltäter seine Gedanken; und er kehre um zu dem Herrn, so wird er sich über ihn erbarmen, und zu unserem Gott, denn bei ihm ist viel Vergebung.

Jesaja 55,7

Der Zöllner stand von ferne, wagte nicht einmal seine Augen zum Himmel zu erheben, sondern schlug an seine Brust und sprach: O Gott, sei mir Sünder gnädig!

Lukas 18,13

CB Login

 

Musikhaus Thomann Linkpartner

 


Fotolia

 

Bücher - Flohmarkt

Hier gibt es gebrauchte Bücher, die einen neuen Leser suchen!


Sie verlassen damit die Webseiten von lebensbrot.de!

E-Cards

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* ein chronologischer Überblick
* komprimierte Information
* zum Selbststudium oder für
Haus-/Bibelkreise!
weiter Infos hier!

Lebensbrot.de