Schlagzeilen

In acht Lektionen zum Selbststudium oder für Hauskreise: Der Bibelgrundkurs "Gottes Weg zum Heil". Ein chronologischer Überblick, der Gottes Heilsgeschichte von 1. Mose bis zur Offenbarung beschreibt. Mehr...

Schwarze Katze PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

Schwarze Katzen sollen Unglück bringen, sagen manche Menschen. Ich finde, ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob

 

ich Mensch oder Maus bin.

Oft erlebe ich, dass Menschen mir sagen, dass sie nicht an Christus glauben können. Manchmal wundert es mich dann aber schon, woran dieselben Menschen glauben können! Jeder Mensch ist gläubig, hat eine bestimmte Hoffnung, an der er sich festhält, sein Leben ausrichtet.

Die einen halten Buddha für die Lösung aller Probleme! Andere meinen, mit einem Selbstmordattentat gegen Andersgläubige schneller in ein Paradies zu kommen. Egal ob man auf Runen, Geister, Esoterik oder Okkultismus setzt: An etwas glauben alle - sogar die Atheisten tun das. Sie glauben, dass es keinen Gott gibt.

Ich weiß nicht, woran Sie glauben! Aber ich weiß, warum ich an Jesus Christus glaube. In allen Religionen geht es immer darum, dass ich etwas tun muss, um dann eventuell ein besseres Leben zu haben. Mein Gott ist da anders. Er tat etwas für mich. Er zeigte mir seine Liebe, indem er nun schon Tausende von Jahren um mich - und alle Menschen - wirbt. In Jesus kam er in diese Welt, zeigte, wie er sich das Leben gedacht hat. Und dann zahlte er für alle meine Schulden, damit ich zu Gott kommen kann.
Das kann mir niemand bieten! Darum glaube ich an Jesus Christus. Ich glaube an keine Religion, auch nicht an eine christliche. Denn das alles ist ohne Beziehung zu Jesus auch nur eine leere Hülle. Mich hat aber der Gott der Bibel überzeugt. Wenn Sie mit Ihrem Glauben nicht zufrieden sind - Jesus, der von sich selber sagte:


Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16),


den kann ich bestens empfehlen!

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. Dezember 2013 um 10:18 Uhr
 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size

Das Wort

Das Wort für Freitag, 20. Oktober 2017

Sieh an mein Elend und mein Leid, und vergib mir alle meine Sünden!

Psalm 25,18

Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.

1. Johannes 1,9

CB Login

CCLI Lizenzagentur - Der christlichen Musik zuliebe


Musikhaus Thomann Linkpartner

 


Fotolia

 

Bücher - Flohmarkt

Hier gibt es gebrauchte Bücher, die einen neuen Leser suchen!


Sie verlassen damit die Webseiten von lebensbrot.de!

E-Cards

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* ein chronologischer Überblick
* komprimierte Information
* zum Selbststudium oder für
Haus-/Bibelkreise!
weiter Infos hier!

Lebensbrot.de