Schlagzeilen

In acht Lektionen zum Selbststudium oder für Hauskreise: Der Bibelgrundkurs "Gottes Weg zum Heil". Ein chronologischer Überblick, der Gottes Heilsgeschichte von 1. Mose bis zur Offenbarung beschreibt. Mehr...

Ausreden PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

Bevor ich Kinder hatte, hatte ich große Ideale. Zu stark hatte ich aus meiner Kindheit in Erinnerung behalten, dass ich von meinen Eltern ungerecht behandelt wurde. Das sollte und würde mir nie passieren. Das hatte ich mir fest vorgenommen.

Seit über 20 Jahren habe ich Kinder. Vier Kinder. Dafür habe ich das

Ideal nicht mehr, ich könnte immer gerecht sein und immer den totalen Überblick haben. Zu oft endeten meine Versuche, der Wahrheit auf die Spur zu kommen, darin, dass die Wahrheit einfach nicht zu finden war.

 

Das Schema sieht fast immer so aus:

„Papa, der hat mir weh getan.“

„Aber nur weil du mir….“

„Ja, weil du mir….“

Und wenn es ganz dumm läuft, sind wir, die Eltern, am Ende die Dummen, weil irgendeine Vorgabe oder Regel von uns sowieso an allem Schuld ist. Kinder eben.

Wirklich nur Kinder?

Oder sind die Kinder da nicht mehr wie ein Spiegel für uns, die Erwachsenen?

Schon bei den ersten Menschen ging es so zu: Eva hat gegen Gottes Regel verstoßen, dann auch Adam. Gott kommt, stellt Adam zu Rede. Der antwortet clever: „Aber die Frau, die du mir gegeben hast, die hat….“. Gott geht weiter zur Frau. Die ist auch nicht dumm: „Aber die Schlange hat…“



 

 

"Ja", gestand Adam, "aber die Frau, die du mir gegeben hast, reichte mir eine Frucht - deswegen habe ich davon gegessen!"

1. Mose 3,12

 


 

Am Ende erleben Adam und Eva, dass Ausreden vor Gott nichts bringen. Gott durchschaut uns - und wird uns für unser Tun und Lassen zur Rechenschaft ziehen. Clever ist, wenn wir das von vornherein in unser Lebenskonzept einbauen und die Bibel, das Wort Gottes, für uns so einen Spiegel sein lassen, der uns unser Leben aus Gottes Perspektive widerspiegelt. Dieser Blick kann faule Ausreden und anderes Ungutes entlarven und uns helfen, ehrlich uns selbst zu begegnen - vor allem, weil wir im Wort Gottes einen Gott entdecken, der vergibt und uns selbst Vergebung ermöglicht. (Jakobus 1,23: Wer Gottes Botschaft nur hört, sie aber nicht in die Tat umsetzt, dem geht es wie einem Mann, der in den Spiegel schaut. 24 Er betrachtet sich, geht wieder weg und hat auch schon vergessen, wie er aussieht.)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 02. Mai 2012 um 13:24 Uhr
 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size

Das Wort

Das Wort für Dienstag, 22. August 2017

Petrus sprach zu Jesus: Herr, du weißt alle Dinge; du weißt, dass ich dich lieb habe.

Johannes 21,17

Du allein erkennst das Herz aller Menschenkinder.

1. Könige 8,39

CB Login

CCLI Lizenzagentur - Der christlichen Musik zuliebe


Musikhaus Thomann Linkpartner

 


Fotolia

 

Bücher - Flohmarkt

Hier gibt es gebrauchte Bücher, die einen neuen Leser suchen!


Sie verlassen damit die Webseiten von lebensbrot.de!

E-Cards

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* ein chronologischer Überblick
* komprimierte Information
* zum Selbststudium oder für
Haus-/Bibelkreise!
weiter Infos hier!

Lebensbrot.de